Sonntag

Ak Libertad presents ''der politische Film''

Die Veranstaltung die den Namen ''der politische Film'' trägt,
soll der Start in ein neues Projekt sein.

Hierbei werden einmal monatlich, vom Arbeitskreis Libertad, Filme zu diversen politischen Themen, geschichtlichen Hintergründen, politischem Kampf oder Auseinandersetzungen gezeigt werden.

Es soll Raum geboten werden um sich einerseits mit dem Thema auseinandersetzen zu können aber auch zu diskutieren oder einfach einen gemütlichen Abend zu verbringen.

Stattfinden soll ''der politische Film'' regelmäßig jeden letzten Freitag im Monat um 20 Uhr. Terminänderung werden frühzeitig unter der Seite von Ak Libertad oder hier bekanntgegeben.

Der erste ''politische Film'' :





Der erste ''politische Film'' handelt von dem Ford-Arbeiterinnen Streik in Großbritannien im Jahre 1968.

Gefordert wurde hierbei die Gleichberechtigung der Frauen im Beruf und nicht mehr die durch geschlechterabhängige Abwertung als ungelernten Fachkräfte dargestellt zu werden.

Gleiche Löhne für alle, egal welches Geschlecht einem zugeordnet wird.  Zudem wird auf die Problematik hingewiesen,  wie die Frauen, das von den Männern geforderte Hausfrauen dasein erfüllen und  gleichzeitig den Kampf um die Gleichstellung führen können.


Im Kulturladen in Selbstverwaltung ''Ganze Bäckerei''

Reitmayrgässchen 4, 86152 Augsburg


Beginn: 20 Uhr 

Weitere Infos unter Ak Libertad.