Montag

Antifa Demo in Augsburg am 25.02.12

 Am Samstag den 25.02.12 wird in Augsburg eine antifaschistische Demonstration stattfinden. Beginn ist um 10:30 Uhr am Oberhauser Bahnhof in Augsburg. 



Am Abend wird zudem ein Konzert mit dem Thema: ''Love Music - Hate Fascism '' in der Ballonfabrik Augsburg, stattfinden. KünstlerInnen wie der Rapper Holger Burner oder die Band certified insane und weitere sind anzutreffen. Einlass um 19:30


Zum weiterlesen bitte auf 
''weitere Informationen'' klicken


Aufruf:



„Die Vernichtung des Nazismus mit seinen Wurzeln ist unsere Losung. Der Aufbau einer neuen Welt des Friedens und der Freiheit ist unser Ziel“, so lautet die Losung des Auschwitz-Komitees, also derer die den deutschen Faschismus, mit all seinen Torturen, erleidet und überlebt haben.


Dass es im Kampf gegen den Nazismus und anderer faschistischer Tendenzen in den letzten Jahren Rückschläge gab sehen wir gegenwärtig. Ein rechter Terrorist sprengte im letzten Jahr eine Bombe im Regierungsviertel und ermordete mehr als 70 linke Jugendliche auf einer norwegischen Insel. Eine menschenverachtende Ideologie galt ihm hier als Begründung für ein Verbrechen, welches zu rechtfertigen nicht möglich ist.

Ebenso wurden im letzten Jahr Hinweise bekannt, wonach Neonazis aus der rechtsextremen Gruppierung NSU (Nationalsozialistischer Untergrund), in den letzten zwei Jahrzenten den Mord an einer Reihe ausländischer MitbürgerInnen, sowie Sprenstoffattentate verübt haben. Die Ermittlungen gegen die Gruppierung dauern an, und schon jetzt ist klar, dass dringliche Hinweise um die Gruppierung zu ergreifen und damit Menschenleben zu retten, vom Verfassungsschutz unterschlagen wurden.

Die NeoNazis konnten im Schutze des Staates morden und wurden durch den Wiedereinzug der NPD in deutsche Landtage sogar noch finanziell vom Staat unterstützt. Ein endgültiges Verbot solcher Parteien würde ein Zeichen gegen Faschismus setzen. Jedoch werden Verbotsversuche mit lächerlichen Argumenten abgelehnt.

Ebenso offensiv wird dieses rassistische Gedankengut versucht in der Gesellschaft zu schüren. So gehen bürgerliche Medien häufig in Integrationsdebatten auf den, ihrer Meinung nach, nicht vorhandenen Integrationswillen ausländischer MitbürgerInnen ein, erwähnen dabei aber nicht, dass Gelder wie zum Erlernen der deutschen Sprache, zunehmend gestrichen oder eingeschränkt werden. In Büchern ehemaliger Bundesbanker lässt man sich auf eine Diskussion über „gute“ und „schlechte“ Ausländer ein und Antifaschistische Arbeit dem zu entgegnen, von Initiativen wie dem a.i.d.a. Archiv in München, wird nur beschränkt zugelassen.

Faschismus ist heute so präsent wie eh und je.

Mit unserer antifaschistischen Demonstration wollen wir gegen faschistische Tendenzen ankämpfen.




Deshalb kommt alle zahlreich zur antifaschistischen Demonstration in Augsburg. 

Nazistrukturen offenlegen und bekämpfen!

Gegen Naziterror!

Alerta Antifascista!!!