Donnerstag

Polit-WG: Wozu Parteien? - Wir wählen uns selbst! Am 17.01 19:30 Uhr

Polit-WG: Wozu Parteien? - Wir wählen uns selbst!

Kann man als "parlamentarischer Arm" von außerparlamentarischen Initiativen agieren?


Vortrag und Diskussion mit Mitgliedern der Polit-WG

Im Sommer 2013 gründete sich in Augsburg die Polit-WG. Kurzfristiges Ziel ist die Kandidatur als parteienunabhängige Wählergemeinschaft bei der Kommunalwahl 2014. Damit will die Polit-WG nach eigener Aussage ein zusätzliches Forum für den Sachverstand und die Ideen von außerparlamentarischen Akteuren schaffen. Im Unterschied zu Parteien agiert die Polit-WG ausschließlich auf lokaler Ebene und damit ohne Option auf eine professionelle Karriere im Politikbetrieb. Ihr Ziel ist es, Themen in den Stadtrat zu tragen und eine Auseinandersetzung anzustoßen - als zusätzliches taktisches Mittel neben außerparlamentarischen Aktionen wie Demos usw. Bei regelmäßigen Veranstaltungen zu bestimmten Themen sucht die Polit-WG den Austausch mit Aktiven aus unterschiedlichen politischen Zusammenhängen, um zu lernen, inhaltliche Impulse aufzunehmen

und die Vernetzung von Aktiven zu fördern.

Bei der Veranstaltung in der Ganzen Bäckerei stellen Mitglieder der Polit-WG in einem kurzen Referat ihre bisherige Arbeit und ihre Pläne vor. Im Gespräch mit dem Publikum soll es anschließend um die Frage gehen, wie sich Parlamentarismuskritik und eine Stadtratskandidatur vereinbaren lassen. Außerdem interessiert uns die Frage: Welche taktischen Möglichkeiten bieten sich einem Polit-WG-Mitglied im Stadtrat für die Unterstützung von Aktivitäten im Bereich Antifaschismus, Antimilitarismus und Antirassismus?



Am 17.01 Um 19:30 Uhr in der ganzen Bäckerei